Integrierte Ländliche Entwicklung

 

Integrierte Ländliche EntwicklungRadweg

 

Steckbrief:

 

Basis:     Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz

Zuständig:     Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben

Beginn:     2013

Grundlage:     Erarbeitung eines Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzeptes (ILEK)

 

 

Was will die „Integrierte Ländliche Entwicklung“?


„Integriert“ bedeutet, dass einzelne Instrumente der Ländlichen Entwicklung wie die Dorferneuerung oder

LE Logo 2

Flurneuordnung in eine inhaltlich und räumlich aufeinander abgestimmte Planung zusammengeführt werden.

Kern der ILE ist die konsequente Ausrichtung auf ländlichen Gemeinden und die interkommunale Zusammenarbeit.

Hierbei spielt der zielorientierte Einsatz der Instrumentarien der Verwaltung für Ländliche Entwicklung wie die Dorferneuerung eine wichtige Rolle.

 

Grafik ILEK

 

 

Handlungsfelder und Ziele

 

Im Rahmen des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzeptes (ILEK) wurden folgende Handlungsfelder (HF) und Ziele zugrunde gelegt:

 HF Ziele

 Quelle: Planungsgemeinschaft Raab+Kurz, 2015

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort erfahren Sie auch, wie Sie die Verwendung von Cookies unterbinden können, falls Sie nicht möchten, dass sie verwendet werden. 

Auf Rädern zum Essen

Wer isst schon gern allein? Genießen Sie ein gemeinsames Mittagessen in geselliger Runde

pdf 1  hier öffnen